Putzen

Meine Top-Tipps zum Thema „Putzen“:

Fenster:

Ich habe lange Jahre ganz klassisch mit einem Glasreiniger und Küchenpapier meine Fenster geputzt. Soweit so gut, aber für Dachschrägenfenster ist das echt sehr mühseelig. Zum einen hat man dauernd die Bitterstoffe, die den Reinigern zugefügt sind damit Kinder das Zeug nicht trinken, im Gesicht und zum anderen ist das über Kopf arbeiten irgendwie nervig, anstrengen und überhaupt total lästig. Und das von jemandem, der wirklich gern Fenster putzt.

Eine neue Lösung musste her: der Fenstersauger von Kärcher. Tolles Teil! Wirklich! Dumm nur, dass unsere Fenster genau 1,5 mal so breit sind wie der Wischer und deswegen in der Mitte die totalen Schlieren entstehen. Also auch nichts gewonnen (wobei es bei der Dusche super klappt ;-)).

Versuch 3: die Fenstertücher von ProWin. Ein Schnäppchen ist wirklich etwas anderes und daher hab ich sie mir erst mal bei meiner Mama ausgeliehen. Und ich muss sagen: ich liebe sie. Mit den Teilen braucht man keinen Reiniger, sondern man macht das eine Tuch feucht, wischt mit dem vor und mit dem trocknen gleich nach.

Seit dem werden wieder alle 2 Wochen die Fenster geputzt, weil ich endlich wieder richtig Spaß dran habe. Also ran ans Werkzeug und euch einen Durchblick verschaffen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s