Suchkriese 5.0

Ich krieg‘ ’nen Anfall: warum sucht man immer was man gerade dringend braucht und findet es nicht, auch wenn man den ganzen Haushalt 5 x auf links dreht?

Das kennt ihr bestimmt. Es ist wie verhext… Ich suche seit über einer Stunde mein Wachspapier, weil ich damit etwas basteln möchte und einen Blogbeitrag fertig machen möchte. Natürlich so lange es hell ist damit ich halbwegs passable Bilder machen kann. Aber was genau finde ich jetzt natürlich nicht? Genau, das Wachspapier. Es ist zum aus der Haut fahren. Mein Mann hat schon den Vorschlag gemacht, dass ich mal da schaue, wo ich es normalerweise hin aufräumen würde. Manchmal bin ich ja ordentlicher, als ich es mir selbst zutraue. Das Dumme ist: manche Teile haben einfach noch kein „Zuhause“ und irren daher wild in unserer Wohnung herum und liegen mal hier, mal dort. Vielleicht entwickeln sie auch heimlich ein Eigenleben und wandern nachts, wenn es keiner sieht, von einem Ort zum anderen. So wie bei Toy Story oder so.

Wie handhabt ihr das in solchen Momenten? Ausflippen? In Ruhe weitersuchen? Aufgeben und einfach was anderes machen? Bei mir schwankt das regelmäßig zwischen ausflippen und wütend weitersuchen. Oder beidem zusammen.

Was waren das noch für Zeiten, als ich relativ ordentlich war und alles immer seinen Platz hatte?!? Was ist nur passiert, dass es jetzt nicht mehr so ist?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s